26.11.2023 um 00:20 Uhr; Landeplatz Hubschrauber von Eis befreien

Am Krankenhaus in Cham landet der ITH aus Regensburg zur Aufnahme eines Patienten. Durch überfrierende Nässe ist es dem RTW nicht möglich den Patienten an den Hubschrauberlandeplatz zu bringen, da sowohl die Zufahrt als auch der Landeplatz selbst, spiegelglatt sind. Nachdem der Betreiber NICHT in der Lage ist Landeplatz und Zufahrt eisfrei zu machen, ein vom ihm hierfür beauftragtes Unternehmen NICHT erreichbar ist, wird die Kleinalarmschleife der Chamer Feuerwehr zur Unterstützung alarmiert. Zwölf EHRENAMTLICHE Kräfte fahren bei spiegelglatten Straßenverhältnissen die Feuerwache an, beladen Einsatzfahrzeuge mit Streusalz sowie Räumgerätschaften und befreien binnen 15 Minuten Zufahrt und Landeplatz von Eis. Der RTW kann anfahren und den Patienten gefahrlos an den Hubschrauber übergeben. Im Einsatz KdoW, MTW und GW-Logistik-2-Kran. Ein für die Chamer Feuerwehr unverständlicher Einsatz.